spendenübergabe_nepalkinder_teams_sitzung

Freudeschenken spendet: Corona-Projekt der Nepal-Kinder Overlack

Laura Strauss Blog 0 Comments

„Kleine Taten, die wir vollbringen, sind besser als große, die wir planen!“

Erich Kästner

Alles begann mit der „Morning Star Secondary Boarding School“ im Himalaya-Gebiet und drei Kindern. Die Schülerhilfe der Familie Overlack startete 1992 in Rastatt. Inzwischen sind es Hunderte von Schülerinnen und Schülern, die gefördert werden und erfolgreich die Schule absolvieren. Ziel der Förderung ist es, intelligenten und bedürftigen Kindern zu helfen, die sich die Schulausbildung nicht leisten können. Vor allem Mädchen haben in Ländern wie Nepal oft nicht die Chance in die Schule zu gehen und einen richtigen Abschluss zu machen. Daher fördert die Overlack Stiftung mindestens zu 50 % Mädchen.

Nepal-Kinder feiert 2020 weitere Meilensteine trotz Corona-Pandemie

„Es ist eine Entwicklungshilfe, die Sinn macht, Erfolg hat, zielgerichtet und effektiv ist.“

Familie Overlack

Seit nunmehr 29 Jahren arbeitet die Familie Overlack erfolgreich daran, Kinder in Schulen zu bringen. Erreicht haben sie dies, durch ihren starken Willen nie aufzugeben.

2020 war für jeden ein schwieriges Jahr, vor allem auch für die Familien in Nepal. Durch Corona kommt zu den sowieso schon schwierigen Rahmenbedienungen hinzu, dass sehr viele Familien ohne Arbeit und Einkommen sind, da das Land zu über 70 % vom Tourismus abhängt. Deswegen können sich auch viele Eltern nicht mehr das Schulgeld leisten.

Durch das Projekt des Herrn Overlack sind die Kinder aus der Stiftung jedoch nicht betroffen. Trotz Corona laufen derzeit neue Schulprojekte der Overlack-Stiftung an. 2020 schaffte die Familie es sogar 30 Kinder, davon 17 Mädchen neu in das „Nepal-Kinder“ Projekt aufzunehmen. Außerdem konnte im letzten Jahr durch viele hilfreiche Spenden der Bau einer Schule für 400 Kinder in der Annapura-Gemeinde Gorje gestartet werden. Die Familie Overlack hofft die Gorje-Schule Anfang 2022 zu eröffnen.

Ein weiterer sehr erfreulicher Meilenstein: Letztes Jahr hat es der 320. Schüler geschafft mit Unterstützung der Overlack Stiftung einen Schulabschluss zu erzielen. Freudeschenken gratuliert von ganzen Herzen.

Das Corona-Projekt für kurzfristige Unterstützung

Dank engagierter, langjähriger Spender startete die Familie Overlack spontan das „Corona-Projekt“. Das Projekt kümmert sich darum, dass die zehn unterstützen Schulen nach Bedarf Schulmöbel und Computer für den Präsenzunterricht (7. bis 12. Klasse) erhalten. Außerdem werden 55 Schüler aus besonders hart betroffenen Familien, die noch nicht Teil des regulären Sponsorenprogramms sind, für zwei Jahre durch das Erstatten des Schulgeldes unterstützt.

Ihre positive und zielgerichtete Einstellung, den Kindern in Nepal eine Zukunft mit guten Chancen zu schenken, begeistert uns sehr. Die Leidenschaft und Nächstenliebe, die hinter der Overlack-Stiftung steckt, sind überwältigend.

Daher freuen wir uns sehr, dass wir, im Namen von Freudeschenken e. V, das „Nepal-Kinder“ Projekt unterstützen können und Kinder aus Nepal helfen, ihre Ziele zu erreichen.

Freudeschenken beteiligt sich am Corona-Projekt

Nachdem wir Kontakt zu Herrn Overlack aufgenommen haben, um ihm über unsere erneute Spende an sein Projekt in Kenntnis zu setzen, kam sofort die glückliche Antwort: „Ihre Nachricht auf unseren Bericht erfreut in sehr großem Maße unsere Herzen. Sie tun gut und ermuntern uns in unserer Arbeit nicht nachzulassen. DANKE! Wir freuen uns natürlich sehr, dass Sie unsere Arbeit vor Ort auf dem Land in Nepal (Nähe Pokhara Gebiet Kaski) wieder unterstützen möchten. Immer haben wir verschiedene Projekte am Laufen, die wir Ihnen vorschlagen können.“ Wir von Freudeschenken e.V. sind glücklich, mit unserer Spende ein Teil dieser zielgerichteten Entwicklungshilfe zu sein.

Wegen Corona konnten wir uns leider nicht persönlich treffen, nichtsdestotrotz schauen wir positiv in die Zukunft und freuen uns jetzt schon drauf, die Familie Overlack wieder zu sehen. Die Übergabe fand am 19.04.2021 online statt. Während der Übergabe haben wir uns auch noch einmal innig mit der Familie Overlack unterhalten, dabei berichtete die Familie über Fortschritte, die das Projekt durch unsere Unterstützung machen konnte.

Wir unterstützen mit unserer Spende fünf Kinder, davon sind drei Mädchen und zwei Jungen. Die Kinder sind zwischen 13 und 15 Jahre alt und besuchen aktuell die siebte oder achte Klasse. Als Paten dieser fünf Kinder haben wir von ihnen auch Steckbriefe erhalten und freuen uns schon jetzt auf die ersten Briefe der Kinder mit Nachrichten zu Lernerfolgen und Erlebnissen.

Wir wünschen uns, dass die Kinder mit Freude und Motivation weiterhin die Schule besuchen und mit einem Abschluss verlassen können und dafür setzten wir uns, durch unsere Spende, ein. Wir wissen, hier kommt jeder gespendete Cent auch bei den Kindern in Nepal an. Jedes Kind auf dieser Welt sollte die Chance auf gute Bildung gewehrt bekommen, wobei das Projekt „Nepal Kinder“ die Welt mit jedem Tag ein bisschen gerechter gestaltet und viel Freude schenkt.

Wenn Sie mehr über das Projekt der Familie Overlack erfahren wollen, dann schauen Sie gerne auf der Webseite des Projektes vorbei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.